Gelbe Herbsthimbeeren

Gelbe Herbsthimbeeren “Golden Queen”

Gelbe Herbsthimbeeren “Golden Queen”

Gelbe Himbeeren? Herbsthimbeeren? Noch vor wenigen Jahren schien mir allein der Gedanke, gelbe Himbeeren im Garten zu kultivieren, völlig absurd, weil Himbeeren in meiner Vorstellung nun einmal “himbeerfarben” = intensiv dunkelrot-pink sind. Basta! Weiterlesen

Nerium Oleander – mediterrane Blütenpracht

Oleander pink, gefüllt

Oleander pink, gefüllt

Einige Oleander im Hof zu haben, gehört in unserer Gegend schon fast zum guten Ton. 🙂

Die immergrünen Pflanzen aus dem Mittelmeerraum scheinen unser rheinhessisches Weinbauklima sehr zu mögen und blühen fast den ganzen Sommer.

Der älteste unserer Oleander blüht klassisch rosa; er stammt noch aus der Kübelpflanzensammlung meiner Oma. Weitere blühen in verschiedenen Farbschattierungen von weiß, gelb, apricot, pink und rot. Weiterlesen

Crinkle: himmlisch zu tragen, höllische Verarbeitung

Bluse aus Crinkle, 40% Seide + 60% Baumwolle

Bluse aus Crinkle, 40% Seide + 60% Baumwolle

Crinkle verarbeiten? So wunderbar dieses Material sich trägt – allein der Gedanke, einen solchen Stoff zu verarbeiten, hätte mich erschreckt, denn ich hatte bis vor Kurzem keine auch nur irgendwie geartete Idee, wie solch ein Stoff zu verarbeiten ist.

Aber es kam anders … Weiterlesen

Aprikose “Bergeval”®

Aprikose “Bergeval”

Aprikose “Bergeval”

Im Herbst 2015 hatte ich über meine Erfahrungen mit verschiedenen Aprikosensorten berichtet. Anläßlich der ersten kleinen Ernte möchte ich nun die erste der neuen Sorten berichten.

Die Bergeval® kam mit den anderen, damals in Österreich bestellten Marillen in den Garten. Weiterlesen

Grundschnitt / “Sloper” mit PatternMaster

Der fertige “Sloper”

Der fertige “Sloper”

Nachdem ich vor einigen Monaten Demoversionen verschiedener Schnittmusterprogramme ausprobiert hatte, fiel meine Wahl auf den “PatternMaster”, nicht zuletzt deshalb, weil der amerikanische Hersteller Wildginger ein 3-monatiges Rückgaberecht einräumt.

Wildginger empfiehlt, die verwendeten Maße zunächst mit einem “Sloper” = Nesselmodell zu testen, und bietet für dessen korrekte Anpassung Emailsupport an. Sobald dieses Testmodell gut sitzt, hat man einen Grundschnitt, auf dessen Maßen alle weiteren Schnittmuster basieren.

Dieses Vorgehen ist nach meiner Erfahrung sehr sinnvoll, denn korrektes Maßnehmen ist, wenn kein professioneller Schneider oder zumindest sehr guter und geübter Hobbyschneider die Maße nimmt, gar nicht so einfach. Für manche Werte braucht man ohnehin Hilfe, denn Werte wie die Rückenbreite oder -länge lassen sich alleine der notwendigen Verrenkungen wegen nicht richtig feststellen. Weiterlesen

Shirt-Schnittmuster von Golden Pattern Passt!

Langarm-T-Shirt nach einem Schnittmuster von “Golden Pattern Passt!”

Langarm-T-Shirt nach einem modifizierten Schnittmuster von “Golden Pattern Passt!”

Wie vor einiger Zeit berichtet, habe ich Demoversionen verschiedener Schnittmusterprogramme ausprobiert, darunter auch „Golden Pattern Passt!“.

Da im kostenlosen Basisprogramm ein variables Schnittmuster für ein Shirt enthalten ist, konnte ich natürlich nicht widerstehen, eines auszuprobieren. Weiterlesen

Schnittmusterprogramme: einfach oder kompliziert?

Selber nähen ist etwas Tolles, vor allem dann, wenn einem die Natur eine Figur gegeben hat, die nicht so recht mit den Normmaßen der Bekleidungsindustrie kompatibel ist. (Wobei ich mich frage, ob es überhaupt jemanden gibt, der/dem die Kleidung von der Stange wirklich richtig und wie angegossen paßt?)

Egal, wer näht, hat dieses Problem nicht – so zumindest die weitverbreitete und leider falsche Meinung der nicht-Näher, denn wer näht, braucht dazu Schnittmuster. Und die sind natürlich nach den Normgrößen angelegt. 🙁 Weiterlesen

Haselnußplätzchen, Haselnußtaler

Haselnußplätzchen mit Krokant

Haselnußplätzchen mit Krokant

Der Wunsch, dieses Jahr einmal wieder Plätzchen mit Haselnüssen zu backen, ließ mich verschiedene Rezepte durchstöbern, unter anderem die altgedienten Haselnußstangen meiner Urgroßmutter.

Da ich sie – weil mir persönlich zu süß und mit zuviel Zuckerguß versehen – nie so recht mochte, habe ich das Rezept kurzerhand “umgebaut”.

Auf dem Weg zum neuen Rezept traten ein paar ungeahnte Widrigkeiten auf, deren Vermeidung letztlich zu einem super-leckeren Gebäck führte. Weiterlesen