Logo Weingut Fuchs
Ihr Konto |  Warenkorb
ENDE
Weingut Fuchs » Hauptauswahl » 1132

Grauer Burgunder feinherb, histamingeprüft · Weißwein

Grauer Burgunder feinherb, histamingeprüft
Grauer Burgunder feinherb, histamingeprüft

Leider ausverkauft

Sie scheinen unseren Online-Shop mit einem Internetzugang außerhalb unserer direkten Lieferländer zu besuchen. Bitte kontaktieren Sie uns per Email, Kontaktformular oder telefonisch unter 06243-213, vielen Dank.

Histamingeprüfter Weißwein

Spezialanalyse verfügbar:
Histamingehalt < 0,01 mg/l

Geschmack

Dieser Graue Burgunder ist feinherb ausgebaut, das heißt, er ist ein klein wenig milder als halbtrocken, jedoch keineswegs süß.

Der Weißwein schmeckt kraftvoll und stoffig und bleibt lange und anhaltend am Gaumen.

Seine feine Frucht zeigt Noten von Birne und Stachelbeere, die zarte Säure macht ihn angenehm mild.

Grauer Burgunder feinherb, histamingeprüft · Genussempfehlung

Ein vielseitiger Begleiter für:

Dieser Grauburgunder eine gute Wahl für alle Genießer, die Weißwein nicht gar zu trocken bevorzugen.

Optimale Genusstemperatur: 8–10˚ C

Histaminanalyse herunterladen

Weinkarte Nr. 1132
Jahrgang2021
AnbaugebietPfalz
QualitätsstufeDeutscher Qualitätswein
AbfüllungGutsabfüllung
Alkohol11% vol
Restsüße30,3 g/l
Weinsäure4,5 g/l
Inhalt0,75 l
Zutaten: enthält Sulfite

Rebsorte

Der Graue Burgunder oder Grauburgunder gehört zur Familie der Burgunderrebsorten. Er ist ein enger Verwandter von Weißburgunder, Spätburgunder und Schwarzriesling.

Die Rebsorte gelangte bereits im 14. Jahrhundert in unsere Gegend. Ihr italienischer Name ist Pinot grigio, im Französischen heißt sie Pinot gris, ein deutsches Synonym ist Ruländer.

Grauburgunder im Weingut Fuchs

Wie alle Burgunder ist der Grauburgunder eine empfindliche Rebsorte, die genügend warme und tiefgründige Löß- und Kalkböden verlangt, um hohe Mostgewichte zu erreichen.

Die Fuchs'schen Grauburgunder haben ihren Standort im Pfälzer Teil des Betriebes. Ein leicht geneigter Südwesthang in Einselthum und ein Südhang oberhalb von Zell bieten ihnen auf mineralisch-kalkhaltigen Böden hervorragende Voraussetzungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung