Nuß-Sahne-Torte

Nuß-Sahne-Torte

Nuß-Sahne-Torte

Meine Nichte und ich haben an einander folgenden Tagen Geburtstag. Als familieninterner “running joke” feiern wir daher alle fünf Jahre zusammen einen “runden” Geburtstag, der allerdings nur kraft Addition unser beider Jahre rundet.

Dieses Jahr war der gemeinsame 80. fällig – und da wir gerne Feste feiern, beglückten wir die Familie mit nachmittäglichem Kaffee und Kuchen.

Die Nuß-Sahne-Torte wurde auf speziellen Wunsch meiner Nichte ins Kuchenbuffet aufgenommen und erfreute sich bei unseren Gästen so großen Zuspruchs, daß ich hier das Rezept weitergeben möchte.

Die Torte entstand in Kooperation: ich habe den Boden gebacken, Nichte war für Füllung und Deko zuständig. Wer genau hinguckt, kann auf dem Bild die Addition 54 + 26 = 80 erkennen. 🙂

Rezept Nuß-Sahne-Torte

Bitte beachten Sie für Ihre Zeitplanung, daß der Tortenboden vor dem Füllen ganz, am besten über Nacht auskühlen muß. Nach dem Füllen sollte die Torte einige Stunden im Kühlschrank stehen.

Die Torte kann sehr gut vorbereitet werden, indem man den Boden 2 Tage vor dem Verzehr backt und tags zuvor fertig füllt und verziert.

Zutaten für die Nuß-Sahne-Torte

Biskuitboden

  • 8 Eier, getrennt
  • 8 EL Wasser
  • 160 g Mehl
  • 160 g Speisestärke
  • 300 g Zucker
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 geh. TL Backpulver

Füllung

  • 400 ml Schlagsahne
  • 2 EL Zucker
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Vanillezucker
  • Sahnesteif
  • auf Wunsch Rumaroma oder Weinbrand

Verzierung

  • 400 ml Schlagsahne
  • Sahnesteif
  • ganze Haselnüsse, Krokant, Schokostreusel, Schokoladenblätter …

Zubereitung des Nuß-Biskuit-Tortenbodens

Die Eier trennen, Eiweiß mit dem Wasser sehr steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen, dann die Eigelb, Mehl, Stärke und Backpulver, zuletzt die Nüsse untermixen.

In einer gefetteten und mit Weckmehl oder mit zarten Haferflocken (ich bevorzuge letztere) ausgestreuten Springform (28 cm Durchmesser) goldbraun backen. Backzeit bei 175° ca. 35 Min.

Füllung zubereiten

Die Sahne für die Füllung sehr steif schlagen, Zucker und Sahnesteif nach Vorschrift untermixen. Zuletzt die gemahlenen Haselnüsse unter die Sahne heben.

Nuß-Sahne-Torte füllen

Der gut ausgekühlte Tortenboden wird zweimal waagerecht durchgeschnitten. Am einfachsten und glattesten gelingt der Schnitt mit einem dicken Faden:

Ritzen Sie entlang des Tortenrands mit einem spitzen Messer die gewünschte Schnitthöhe ein, daß die Torte in etwa drei gleich dicke Scheiben geschnitten wird. Legen Sie einen nicht zu dünnen Baumwollfaden, z.B. dickes Nähgarn, um die Torte herum in die eingeritzte Schnittlinie. Ziehen Sie den Faden über Kreuz – er schneidet die Torte gleichmäßig durch.

Heben Sie nun die beiden oberen Tortenscheiben von der untersten ab und verteilen Sie die Hälfte der Nuß-Sahne-Masse auf dem Boden. Legen Sie das mittlere Bodenteil auf die Füllung und bestreichen Sie es mit dem Rest der Nuß-Sahne-Creme, dann legen Sie das oberste Tortenteil wieder auf.

Nuß-Sahne-Torte verzieren

Schlagen Sie die restliche Sahne mit Sahnesteif sehr steif. Gut die Hälfte streichen Sie auf die Oberseite und den äußeren Rand der Torte. Jetzt können Sie mit einem Faden die gewünschte Anzahl Tortenstücke markieren – 16 Stücke sind eine übliche Zahl.

Für die Verzierung füllen Sie die restliche Sahne in einen Spritzbeutel und lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf mit Sahneklecksen, -tupfen, -kringeln oder -strichen.

Zum Schluß dekorieren Sie die Stücke mit ganzen Haselnüssen, Schokoladendekor oder -streuseln oder mit Krokant und drücken mit einem breiten Messer Krokant oder Schokostreusel an den Tortenrand.

Die fertige Torte unbedingt im Kühlschrank aufbewahren und mehrere Stunden durchkühlen lassen!

2 Gedanken zu „Nuß-Sahne-Torte

  1. Chris

    Hallo….

    habe den Biskuitboden schon gemacht und er ist super gelungen….
    Wenn ich jetzt aber die Nüsse weg lassen muss,ersetze ich die Menge dann einfach durch Mehl oder wie muss ich das handhaben ??
    Danke

    1. Hildegard Fuchs Beitragsautor

      Hallo Chris,

      bei einem meiner Rezepte habe ich auf die 8 Eier genau wie hier jeweils 160 g Stärke und Mehl, weglassen sollte also funktionieren. Alternativ könnte ich mir das Rezept – habe ich aber noch nicht ausprobiert – auch mit gemahlenen Mandeln vorstellen.

      Gruß
      Hildegard