Weingut Fuchs · 1626
Phone +49-6243-213 · Email

Edelsüßer Weißwein – Dessertwein

Weißweine und Weißweintrauben

Edelsüße Dessertweine sind für viele Genießer die Krönung des Weingenusses: Die edlen Tropfen, die man nur zu ganz besonderen Gelegenheiten aus dem Keller holt und genießt.

Aufgrund des hohen Reifegrads der Trauben liefern diese Weine ausdrucksvolle geschmackliche Fülle und Dichte.

Was bedeutet “edelsüßer Weißwein”?

Edelsüße Weißweine keltern wir aus besonders reifen Trauben mit sehr hohen Mostgewichten, deren intensive, natürliche Süße eher an Rosinen als an Trauben erinnert.

Zu den edelsüßen Weinen gehören Auslesen, Beerenauslesen, Trockenbeerenauslesen und Eiswein, die alle zu den Deutschen Prädikatsweinen zählen.

Die natürlichen Zucker dieser Weine vergären in aller Regel nicht vollständig zu Alkohol, sondern während des Gärprozesses stellen die Weine von Natur aus die Gärung ein, und ein Teil ihrer Süße verbleibt als “Edelsüße” im Wein.

Edelsüßer Wein = Topqualität?

Edelsüße Weißweine sind in der Tat die Spitzenqualitäten eines Jahrgangs, die man nicht in jedem Jahr und in gleicher Qualität ernten kann.

Um solche Weine ernten zu können, muss die Witterung des Jahres sehr günstig verlaufen. Ideal für die Ernte der benötigten hochreifen Trauben mit den hohen, für Desserweine nötigen Mostgewichten ist eine sehr lange Reifeperiode. Frühe Blüte, ein warmer, trockener Sommer mit viel Sonnenschein und vor allem ein langer, goldener Herbst, dazu genügende Wasserversorgung bei guter Traubengesundheit und später Lese.

Kommen all diese Faktoren zusammen, bestehen gute Chancen, bei der einen oder anderen Rebsorte sehr hohe Oechsegrade zu erreichen.

Geeignete Rebsorten für edelsüße Weißweine

Bei weitem nicht jede Weißweinrebsorte ist in der Lage, die hohen Reifegrade zu erreichen, die für einen edelsüßen Dessertwein benötigt werden.

Als spätreifende Rebsorten machen Riesling und Gewürztraminer das Unterfangen besonders schwierig. Etwas früher reifende Rebsorten wie Siegerrebe und Huxelrebe schaffen ein wenig leichter den Sprung über die vom Weingesetz vorgegebenen Oechslemarken.

Edelsüßen Weißwein genießen

Dessertweine sind die klassischen Begleiter zu üppigen Süßspeisen, Kuchen und Desserts. Sie passen außerdem wunderbar zu Gänse- und Entenleberpâtés und zu allen würzigen Käsesorten, insbesondere Blauschimmelkäse.

Darüber hinaus liefern edelsüße Weißweine exklusive Apéritifs und sind als “Zwischengang” in mehrgängigen Menus geeignet.