Vegetarische Frikadellen – Grünkernbratlinge

Vegetarische Frikadellen – Grünkernbratlinge

Vegetarische Frikadellen – Grünkernbratlinge

Da ich selbst kein so großer Fleischesser bin, ist ein strikt vegetarischer Besucher (der kein Problem mit Milchprodukten und Eiern hat) ein willkommener Anlaß, einmal mit vegetarischen Frikadellen zu experimentieren.

Grundlage der Frikadellen: Grünkern

Als Basis der Veggie-Frickies verwende ich Grünkern in Form von Schrot; mit Grünkernmehl wird die Masse – wie mein vorheriger Versuch zeigte – für meinen Geschmack zu klebrig.

Zutaten für die vegetarischen Frikadellen

Die verwendete Gemüsebrühe war selbstgekocht; ich habe den Rest einer Gemüsesuppe aus Kartoffeln, Sellerie, Petersilienwurzel, Karotten, Bohnen, Erbsen, Weißkraut und Lauch einfach püriert. Dadurch wurde die “Brühe” eher dickflüssig.

  • 3 Tassen Gemüsebrühe
  • 1,5 Tassen Grünkernschrot
  • 1 Ei
  • 1 Zwiebel
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 EL Mehl
  • Weckmehl
  • Petersilie
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika, Senf

Zubereitung der Frikadellen

Gemüsebrühe und Grünkernschrot gut miteinander vermengen, unter Rühren aufkochen lassen. Hitze wegnehmen und etwa 30 Min. quellen lassen. Die Mischung sollte danach einen dicken Brei ergeben.

Zwiebel in feine Würfel schneiden, Petersilie fein hacken und alles zusammen mit Ei, Mehl und Mandeln unter die Masse geben. Mit Senf, Pfeffer, Salz und Paprika pikant abschmecken. Je nach Konsistenz des Teigs Weckmehl zugeben, bis der Teig dick genug ist, um weich, aber gut formbar zu sein.

Kleine, flache Frikadellen formen und mit wenig Fett in der Pfanne auf beiden Seiten knusprig anbraten. Bei schwacher Hitze noch etwa 10 Min. fertiggaren lassen.

Geschmack

Wenn die Frikadellen gut gewürzt sind, werden sie zwar im direkten Vergleich nicht als Fleisch durchgehen, aber sie liefern ein leckeres vegetarisches Gericht. Feldsalat oder Rucolasalat sind perfekte Beilagen dazu.

Nächster Versuch …

Für das nächste Mal habe ich mir vorgenommen, den Grünkern selbst und etwas grober zu schroten und außerdem gehackte statt gemahlene Mandeln zu verwenden, damit die Frickies etwas mehr Biß bekommen.

Weinempfehlung zu den Veggie-Frikadellen

Ein Klassiker wie Riesling trocken paßt zu den Veggie-Frikadellen paßt ganz hervorragend. Je nachdem, wie Sie die Frikadellen würzen, und was Sie dazu servieren, darf der Wein dazu auch etwas süßer und bukettreicher sein.

4 Gedanken zu „Vegetarische Frikadellen – Grünkernbratlinge

  1. ingo ingo

    Hallo Frau Fuchs,

    im ersten Moment hört sich das nicht gerade besonders lecker an, wenn man das Rezept und die Zubereitung durchliest …
    Allerdings, wenn man das Rezept ausprobiert, ist es tatsächlich recht lecker und auch für Fleischfans „mal was anderes“, was durch aus empfehlenswert ist auszuprobieren.
    Danke für die gute Idee.

    Viele Grüße
    Ingo

    1. Hildegard Fuchs Beitragsautor

      Hallo Ingo,
      ja – das Rezept liest sich in der Tat zunächst nicht so einladend. Unser vegetarischer Gast – glücklicherweise kein Hardcore-Veganer, sonst wäre das Ei auch nix gewesen – war davon allerdings seeehhr angetan, und damit war der Hauptzweck der Übung erfüllt. 🙂
      Gruß
      Hildegard

      1. ingo

        Hallo Frau Fuchs,

        mir ging es ebenso. Allerdings hatte ich den Nachteil, gesehen zu haben, wie es bei der Zubereitung ausgesehen hat.

        Gruß Ingo

        1. Hildegard Fuchs Beitragsautor

          Tja, das Auge ißt mit … 🙂 Sobald die Frikkies gebacken sind, finde ich sie sehr appetitlich.