Geflügelsalat

Geflügelsalat

Geflügelsalat

Ein “Must have” im Hause Fuchs bei Feierlichkeiten mit kaltem Buffet, oder auch nur in netter Runde beim Abendessen ist dieser Geflügelsalat.

Spötter (die dann am meisten davon futtern) nennen den Salat “Obstsalat mit Hühnchen”, womit sie gar nicht so sehr danebenliegen, denn der Geflügelsalat enthält in der Tat eine Menge Obst.

Der Salat läßt sich prima vorbereiten; einige Stunden oder noch besser über Nacht durchzuziehen ist seinem Geschmack sogar zuträglich.

Zutaten für den Geflügelsalat

  • 1 großes Hähnchen
  • 1 kleine Dose Ananasstücke
  • 1 kleine Dose Mandarinenscheiben
  • 1–2 Äpfel
  • 4–6 EL Mayonaise
  • 50 ml Verjus
  • Pfeffer
  • Salz
  • Worcestersauce

Zubereitung des Geflügelsalats

Das Hähnchen kochen. Ich gare es meistens im Dampfkochtopf unter Zugabe von Suppengemüse und Zwiebel – die Brühe ergibt eine gute Hühnersuppe, und die Garzeit beträgt unter Druck nur ca. 20 Minuten.

Sobald das Fleisch gar ist, das Hähnchen in einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen. Haut und Knochen entfernen, das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden.

Mayonaise mit Verjus in eine Schüssel geben, miteinander glattrühren. Ananas und Mandarinenscheiben kurz abtropfen lassen (ein wenig Saft darf gerne mit an den Salat) und untermischen. Apfel waschen, abtrocknen, halbieren und Kernhaus und Blütenansatz ausschneiden. In Stifte schneiden und untermischen. Ich verwende bei diesem Salat den Apfel immer mit Schale.

Die Fleischwürfel zugeben, alles mischen und pikant abschmecken. Über Nacht kalt stellen und vor dem Servieren noch einmal durchmischen, ggf. nachwürzen.

Beilage zum Geflügelsalat

Sofern der Geflügelsalat nicht ohnehin Bestandteil eines größeren Buffets ist, passen Baguette, aber auch kräftiges, dunkles Brot gut dazu.

Wein zum Geflügelsalat

Egal, ob trocken oder süß – ein fruchtig-kräftiger Wein paßt am besten zu diesem Salat. Als trocken-Fan bevorzuge ich dazu den Sauvignon Blanc. Für liebliche Leute empfehle ich die Scheurebe dazu.

Ein Gedanke zu „Geflügelsalat

  1. Thomas F.

    Nett moderierter Beitrag! reSPECKt !!!
    Ich fand ihn bei der Google-Suche „Was passt zm Hühnersalat?“ und hatte zm Glück selbstgebackenes Roggen-Vollkornbrot mit Kürbiskernen und Walnüssen eingefroren.
    Zu Ihrem Rezept: Statt Verjus nehme ich einen milden weißen Balsamico; die Idee mit Apfelstiften und Worcestershiresauce werdeich beim nächten Hühnersalat testen – in 60 Tagen ist’s wieder so weit … dann sind meine gestern geschlüpften Küken dran 😉

    Gruß von einem ehemaliger Wetterauer von 100 km überm Äquator!